Keller

Keller

Die vier Kellereien liegen im Herzen von Venetien in der Gegend zwischen Verona, Vicenza und Venedig. Dieser Landstrich verfügt über wertvolle Vulkan- und Moränenböden, die sich, auch dank des gemäßigten Klimas und ihrer sonnigen Lage, besonders gut für den Weinbau eignen.
Insbesondere die Colli Berici, ein vor etwa 60 Millionen Jahren entstandenes Hügelland, weist sehr lehmige Böden auf, die den Weinen Struktur verleihen. Die Basaltböden im Gebiet um Gambellara tragen dazu bei, dass die Feinheit der Aromen und Gerüche deutlich zu Tage treten. Die Böden in der Nähe des Gardasees sind hingegen geprägt von Moränen. Locker und reich an Bodenskelett, verleihen sie dem Wein eine ausgeprägte Mineralität.

UNSERE WICHTIGSTEN WEINSAMMLUNGEN

VITEVIS. NEUE GRAFIK MIT STARKEM SYMBOLWERT.

„Viele haben uns nach dem Anlass für die Wahl dieser neuen grafischen Identität gefragt. Wir haben sie dann in unserer gesamten Kommunikation eingesetzt: in der neuen Website, auf Etiketten, Briefpapier und für sämtliches Werbematerial.“

„Der Name „„Vitevis“„, lateinisch „„vite vis“„, steht in erster Linie für „“Kraft der Rebe““; aber für uns gilt dieser Name auch für die Kraft eines Gebietes und seiner Menschen. Vitevis ist aber auch die Abkürzung für ‚Viticoltori Terre Vicentine Sca‘, eine zufällige Übereinstimmung, die uns erkennen ließ, dass wir auf dem richtigen Weg waren.“

Und dann das Logo: Warum dieses große V mit der Rastergrafik darunter?

„Das V steht für die Initiale von Vitevis, erinnert aber auch an ein Dreieck, die Form einer stilisierten Traube, mit drei Seiten und drei Ecken, wie die drei Kellereien, aus denen das Unternehmen zusammengesetzt ist.“
„Unter dem V ist ein Raster zu sehen, das an den Grundriss der Villa La Rotonda (1566) von Andrea Palladio erinnert. Der vom Grafen Paolo Almerico in Auftrag gegebene Landsitz wurde vom berühmten Architekten nach dem Vorbild des Pantheons in Rom entworfen. “

Für uns symbolisiert dieses Element eine Synthese des Territoriums von Vicenza: Es vereint die Seelen der drei Weingüter unseres Ursprungs.
„Darüber hinaus erinnert dieses Raster an Leonardos vitruvianischen Menschen, in dem klassisches Denken und mathematische Wissenschaften koexistieren. Konzepte, die gut in die landwirtschaftliche Realität passen: Das klassische Denken ist der Rohstoff, das unveränderliche Territorium; die Mathematik ist die Forschung, sie kombiniert die besten Techniken, um den Verbraucher besser zu schützen, zufriedenzustellen und zu begeistern. Das alles ist Vitevis.“